• Drucken
  • Lesezeichen setzen
Die dampfende Tasse

Eine riesige Tasse voll heißem dampfendem Lavazza Caffè begrüßt die Besucher des italienischen Pavillons auf der Expo 2015. Der "Dampf" ist in Wirklichkeit ein Wirbel von Wörtern und Bildern, die der Welt von Lavazza gewidmet sind.

Das Design ist die Arbeit des Architekten Fabio Novembre, der bereits 2011 mit Lavazza zusammengearbeitete, um die Ausstellung zur Feier des 20. Lavazza Kalenders zu entwerfen.

"Feeding the planet, Energy for life"

Mailand ist vom ersten Mai bis zum 31. Oktober 2015  Gastgeber der Weltausstellung: Sechs Monate voller Entdeckungen, Begegnungen und Gespräche zum Thema "Feeding the planet, Energy for life". Mehr als 130 Länder nehmen teil. Zu diesem Mailänder Großereignis bringen alle Aussteller ihre eigene Zukunftsvision und Interpretation zu den Themen Ernährung, Umwelt und Nachhaltigkeit mit. "Kann die Weltbevölkerung mit Nahrung und Trinkwasser versorgt werden? Wird es Verbesserungen bei der Ernährungssicherheit geben? Wie finden wir neue Lösungen und Chancen für die Erhaltung der Biodiversität?" Das sind die Fragen und Themen, die bei zahlreichen Debatten und Events diskutiert werden.

 

Das wunderbare Aroma von Kaffee umhüllt alle Besucher mit einem Wirbel von Aromen, wo Worte und Bilder sich auf einem LED Display in die Signatur von Lavazza verwandeln.
Expo, die Weltausstellung

Ein Besuch der Expo ist wie ein Spaziergang durch einen gigantischen Themenpark, wo wir viel über Dinge lernen, die wir täglich essen und trinken, exzellente Produkte finden und unseren Horizont erweitern können. Der Star auf dem Lavazza Stand ist  ¡Tierra! Intenso, die 100 % nachhaltig produzierte Mischung, benannt nach dem ersten Corporate Social Responsibility Projekt, das Lavazza seit 2002 vollständig realisiert hat.  ¡Tierra! ist außerdem das erste nachhaltige Entwicklungsprojekt, das zu einem hochqualitativen, engagierten Produktsortiment geführt hat und sich stetig weiterentwickelt.

Im italienischen Pavillon dreht sich alles um das Konzept von Baumschulen (Vivaio)
Bei einer Tasse Kaffee

Die riesige Lavazza Tasse im italienischen Pavillon wird für viele Besucher der Expo Mittelpunkt von Gesprächen und Entdeckungen. Kaffee war schon immer ein wichtiges soziales Ritual: eine Art, Menschen willkommen zu heißen; eine Gelegenheit, zu einer Unterhaltung zusammenzukommen; eine willkommene Pause bei der Arbeit oder einem Meeting. Es ist eine Gewohnheit mit uralten Wurzeln, die zuerst in Äthiopien und in der arabischen Welt populär wurde, bevor sie sich in die westliche Welt ausbreitete.

Vivaio Italia (die Baumschule Italiens)

Das Thema des italienischen Pavillons ist die "Baumschule", die Idee eines Raumes für Wachstum und Training. Aufbauend auf diesem Konzept wählt Lavazza ein Team junger Baristas aus, von den besten Catering Schulen und schult sie für das operative Management der Piazzetta, wo sie die Besucher in der Welt des Kaffees begrüßen.

Die Idee der Expo ist das Angebot großartiger Wachstumschancen, besonders für junge Menschen.