• Drucken
  • Lesezeichen setzen
NACHHALTIGKEIT

“Ich möchte nicht in einer Welt leben, in der die Natur zerstört wird ”
Luigi Lavazza, 1935

Auf einer Reise nach Südamerika im Jahr 1935 zeigte sich Luigi Lavazza bestürzt über die Vernichtung ganzer Ladungen unverkauften Kaffees – eine Erfahrung, die ihn prägte und seine Vorstellung von unternehmerischem Handeln formte.

Seitdem haben wir immer großen Wert darauf gelegt, die wirtschaftlichen, menschlichen, ökologischen und kulturellen Werte der Länder zu respektieren, in denen wir tätig sind. Mit den Jahren wurde aus diesem Bewusstsein konkretes Handeln zu Gunsten der Erzeugerländer und kraftvolle Unterstützung für soziale Organisationen.

Das Unternehmen Lavazza hat schon immer Verantwortung übernommen und einen strategischen Ansatz bei CSR (Corporate Social Responsibility) verfolgt. So haben wir CSR in jeden Schritt der Produktionskette aufgenommen, auch über die Grenzen des eigentlichen Lavazza-Geschäfts hinaus. Dieser umfassende Ansatz verlangt eine Betrachtung des gesamten Produktlebenszyklus, in der Nachhaltigkeit ein integraler Bestandteil des Unternehmens ist.

Mit dem Ziel, alle Aktivitäten zu integrieren, langfristig zu systematisieren und Ergebnisse messbar zu machen, hat Lavazza 2011 eigens eine Funktion geschaffen, die sämtliche CSR-Aktivitäten des Unternehmens in vier Bereichen definiert und koordiniert: nachhaltige Produkte, Nachhaltigkeit des Produktionsprozesses, Vertiefung der Beziehungen zu externen (Lieferanten, Verbraucher, Strategische Partner, etc.) und internen Stakeholdern (Mitarbeiter).


Die Lavazza Foundation

Die Guiseppe und Pericle Lavazza Foundation (im Folgenden "Foundation") ist eine Non-Profit Stiftung und wurde 2004 gegründet. Ihr Ziel ist solidarisches Handeln in den Bereichen Gesundheit, Gemeinwesen und Umweltschutz, sowohl in Italien als auch international.

Die Lavazza Foundation

Mitarbeiter

Mitarbeiter

Über vier Generationen hinweg wurden die Werte der Familie Lavazza und ihre Art der Unternehmensführung beständig und mit großer Überzeugung an die Mitarbeiter weitergegeben. Heute werden sie von allen, die für das Unternehmen arbeiten, geteilt.

Im Streben nach Höchstleistungen hat die Förderung der Mitarbeiter strategische Bedeutung.

Wenn Menschen und ihre Fähigkeiten wachsen, dann wächst auch das Unternehmen.

Die Tradition, gesammelte Erfahrung und Können von unseren Experten auf unseren neuen Mitarbeiter zu übertragen, ist zentraler Teil der Unternehmenskultur, gelebt mit strukturierten Fortbildungen und Bausteinen für Training und Entwicklung.


Nachhaltige Produkte

Die Produkte von Lavazza vereinen Nachhaltigkeit, Qualität und Innovation. Um all das bestmöglich zu bewahren, hat Lavazza vor einigen Jahren ein Programm ins Leben gerufen, das die Umweltauswirkungen verschiedener Kernprodukte über den ganzen Produktlebenszyklus hinweg bewertet.

Nachhaltige Produkte

Produktionszyklus

Produktionszyklus

Uns ist bewusst, dass die Qualität unserer Prozesse in Organisation und Produktion entscheidend ist, um Tag für Tag hervorragenden Kaffee produzieren zu können.

Das Leitprinzip der Qualität findet seinen höchsten Ausdruck in den Produktionsprozessen.


Nachhaltigkeitsbericht

Um diesen Prozess möglichst konkret und anfassbar zu machen, haben wir im Jahr unseres 120jährigen Jubiläums auf der Expo 2015 unseren ersten Nachhaltigkeitsbericht präsentiert; das zentrale Thema ist Ernährung und Nachhaltigkeit. Der Bericht, der von den Inhabern des Unternehmens selbst engagiert unterstützt wurde, wird jährlich produziert.

Das Dokument wurde nach den Standards der Global Reporting Initiative (GRI) in seiner aktuellsten Fassung GRI-G4 erstellt. Das Kapitel "Stakeholder Engagement and Materiality Analysis" wurde von der GRI geprüft und als gültig bestätigt, erkennbar am Zeichen im GRI Inhaltsverzeichnis.

Nachhaltigkeitsbericht

Kontinuierliche Verbesserung

Die Herausforderung für die Zukunft ist eine noch größere Konzentration auf Nachhaltigkeit als treibende Kraft von Innovation. Für Lavazza bedeutet das, Nachhaltigkeit noch fester in den Unternehmensprozessen zu verankern und diese Vision und dieses Engagement mit internen und externen Stakeholdern zu teilen. Das begünstigt die Entstehung einer positiven Dynamik nicht nur im Unternehmen selbst, sondern über die gesamte Lieferkette hinweg.

Dies ist ein ständiger Kreislauf, in dem sich Produkt- und Prozessinnovationen, höchste Qualität und ökologische, wirtschaftliche  und soziale Nachhaltigkeit gegenseitig stärken. Möglich wird das durch den Beitrag aller, die mit Lavazza arbeiten und dabei zusätzliche Werte schaffen, von denen alle profitieren. Der Wissenschaftler Wayne Visser nennt das ein CSR 2.0-Modell (ein kreativer, skalierbarer, glokaler Kreislauf, in anderen Worten: systemisch), in dem sich soziale Verantwortung, ökologische Nachhaltigkeit und unternehmerisches Handeln verbinden und dadurch Werte schaffen. Darum sprechen wir von CIV, oder Creating Integrated Value. Lavazza arbeitet kontinuierlich auf dieses Modell hin.


Die neue Unternehmenszentrale in Borgata Aurora, Turin

Als Beispiel für diese systemische Vision von Nachhaltigkeit als Chance zur Wertschöpfung bietet sich das Architektur-Projekt an, das von Lavazza bei der Konstruktion der neuen Unternehmenszentrale in Borgata Aurora in Turin entwickelt wurde.

Die neue 30.000 m2 große Unternehmenszentrale in einem ehemaligen Industriegebiet wurde für minimale Umweltbeeinflussung geplant und gebaut, das Design stammt vom Studio Cino Zucchi e Associati, Kandidat für die LEED® (Leadership in Energy and Environmental Design) Gold Level Zertifizierung.

Die neue Unternehmenszentrale ist sicher das Projekt mit den größten Auswirkungen, aber auch andere Vorhaben für den Zeitraum 2016 – 2018 verdienen eine Erwähnung:

- Entwicklung eines maßgeschneiderten Versorgungsplan für die Mitarbeiter der verschiedenen Abteilungen, angepasst an ihre individuellen Bedürfnisse.

- ISO 22000 Zertifizierung aller Produktionsanlagen

- Zentralisierung des weltweiten Beschwerdemanagements als Abschluss der in Italien begonnenen Arbeit. Damit erreichen wir größere Nähe zu all unseren Kunden, besseres Verständnis ihrer Bedürfnisse und ihrer Wahrnehmung der von Lavazza angebotenen Qualität.

- Entwicklung und Implementierung eines Managementsystems für Gesundheit, Sicherheit, Energie und Umwelt in Erfüllung von ISO 14001, ISO 50001 und OHSAS 18001.