• Drucken
  • Lesezeichen setzen

NACHHALTIGKEITS-REPORT 2016

Kontinuierliche Verbesserung

Für Lavazza waren die Menschen schon immer am wichtigsten.  Unsere Mitarbeiter sind der Schlüssel für die gesamte Produktionskette und die stärkste Kraft hinter den Ergebnissen, die unsere Marke schon immer mit Stolz erzielt hat.

Laden Sie den Nachhaltigkeits-Report im PDF-Format herunter.

Von den Kaffeeherstellern, die unsere Stiftung aktiv in engem Kontakt unterstützt, über unsere Mitarbeiter, die an unserem neuen Hauptsitz in einer integrativen, nachhaltigen Umgebung der Gemeinsamkeit willkommen geheißen werden und für die unsere ganzen Sozialprogramme gemacht sind, bis zu unseren Kunden, für die unsere Verpflichtung zur Lieferung von Spitzenqualität von Anfang an das Hauptziel des Unternehmens war. Alle diese Akteure sollen sich Ihrer Rolle im System Lavazza bewusst sein, so dass sie an den Unternehmenswerten teilhaben und sie aktiv verfolgen können. Nachhaltigkeit ist in der Tat eine gemeinsam Verantwortung.

Lavazza verpflichtet sich zur Nachhaltigkeit durch die Förderung der eigenen Grundsätze und deren tägliche Umsetzung durch ein Einbindung aller Interessensgruppen innerhalb des Konzerns. Mit dieser Haltung, mit der wir in menschliches Kapital investieren, nehmen wir uns die Bedeutung einer Kreislaufwirtschaft zu Herzen, und reinvestieren unsere Ressourcen lokal, um genau dort Mehrwert zu schaffen, wo unser Unternehmen gewachsen und gediehen ist. Besonders 2016 war ein Jahr, indem wir erheblich in die italienischen Produktionsstätten der Gruppe investiert haben, wie auch in allen neu erworbenen Gesellschaften im Ausland, allen voran Carte Noire.

Es war ein Jahr der großen Veränderung, ein Jahr, indem sich ein klares Bild einer Familie formte, der Familie aller Lavazza Interessensgruppen, die täglich größer wird.

Unsere Wurzeln in Italien finden tatsächlich in Verbindung mit unseren unternehmerischen Zielen Ausdruck, indem wir die Zugehörigkeit zum Gebiet als einen grundlegenden Wert anerkennen. Auch die Entstehung von Nuvola, dem neuen Hauptsitz der Gesellschaft, und die Entwicklung des gesamten Lavazza Komplexes in Aurora, einem Stadtteil im Herzen Turins, verfolgen diese Richtung auf ganz natürliche Weise. Wir sind nicht einfach ohne ein Gefühl für Identität irgendwo „in die Ferne“ geschweift, sondern haben uns entschieden, im Herzen unserer Stadt zu bleiben, den Wert der Nachbarschaft neu zu entdecken und ihr Potential zu verstärken. Dennoch haben wir mehr getan als das, indem wir uns entschieden, nachhaltigen Raum für all unsere Mitarbeiter zu schaffen. Ich denke dabei nicht nur an eine Arbeitsumgebung, die den höchsten Nachhaltigkeits-Standards entspricht und die beste LEED Zertifizierung für ein Industriegebäude erhält.

Ich denke dabei insbesondere an die für unsere Mitarbeiter entwickelten Leistungen, die Förderung nachhaltiger Mobilität und daran, wie sich unser Geschäftssitz zur Stadt und zum Land hin öffnet.  Diese Offenheit wird zu immer effektiveren und gezielteren Aktionen des gemeinsamen Engagements führen, zu Investitionen in unser Land und zur Unterstützung der sozialen und wirtschaftlichen Struktur, zu der Lavazza gehört. Belastbarkeit. Leidenschaft und Ausdauer. Dies sind die Attribute, die unsere Arbeit schon immer definiert haben, und die es uns ermöglicht haben, neue Herausforderungen anzunehmen und neue Ziele zu verfolgen, die wir stets höher gesetzt haben. Lavazza, ein zunehmend internationales Unternehmen, möchte sich weiterhin um die nachhaltige Entwicklung seiner Geschäftstätigkeiten bemühen, indem wir uns auf das Wohlergehen des menschlichen Kapitals der Gruppe konzentrieren und die Tätigkeiten der Stiftung in Kaffee produzierenden Ländern immer aktiver unterstützen, weil dies die Welt ist, gegenüber der wir eine moralische Verpflichtung haben und in der wir unsere eigentlichen Wurzeln anerkennen.

Das Jahr, welches wir in diesem Nachhaltigkeits-Report 2016 betrachten und beschreiben, ist daher ein Jahr der Substanz, der Vision und der engen Beziehung zu allen Ereignissen mit Bezug zu Innovation, Kultur, Sport, Lebensmitteln und Nachhaltigkeit, insbesondere der Beziehung zu Terra Madre und Flow Food, mit denen wir 20 Jahre Zusammenarbeit feiern konnten.

Alberto Lavazza

President of Luigi Lavazza S.p.A.

Nachhaltigkeit ist ein Weg der ständigen Weiterentwicklung. Sie fordert uns auf, unsere Grenzen, Stärken und die Prioritäten unseres Handelns genau zu kennen. Aus diesem Grund sind wir Zuhörer und Gesprächspartner für unsere Anspruchsgruppen, denn dies ist der Schlüssel für die Entstehung eines Weges, der über die gesamte Produktionskette gemeinsame Werte erzeugt. Nachhaltige Entwicklung betrifft unsere gemeinsame Zukunft. Aus diesem Grund wurden die 17 Nachhaltigen Entwicklungsziele definiert und formal in einem notwendiger Weise gemeinsamen globalen und internationalen Kontext erklärt, wie es die Vereinten Nationen sind.

Diese Ziele müssen von allen Wirtschaftsbeteiligen als grundlegend anerkannt werden, denn nur hierdurch können wir greifbare und anhaltende Ergebnisse erzielen. Für Lavazza sind diese Grundsätze nicht verhandelbar: nicht nur, weil unser Produkt aus der Verarbeitung von pflanzlichen Rohstoffen hervorgeht und daher potentiell durch das Phänomen der Klimaveränderung bedroht wird, sondern auch, weil die Verantwortung, die diese Ziele mit sich führen, global ist und die besonderen Geschäftsinteressen jedes Konzerns überschattet. Unternehmen, welche die Hauptakteure sind, wenn es um die Bewältigung von Herausforderungen und das Erreichen der globalen Ziele geht.
Die Verpflichtung beispielsweise, die Emission von Treibhausgasen und den Energieverbrauch zu senken, kann nicht eingehalten werden, wenn sie nicht zuallererst von denjenigen als Verantwortung angenommen wird, für die die Nutzung von Energie zur Wertschöpfung eine wirtschaftliche Verpflichtung ist.
Ebenso wie wir nicht einfach die Augen gegenüber der Verpflichtung zu nachhaltigkeitsorientierten Partnerschaften oder einem inklusiven und fairen Wirtschaftswachstum verschließen können.

Die Verpflichtung, die mit unserer Rolle als Marktführer einhergeht, entspricht den Forderungen unserer Kunden: dass wir ein hochwertiges Produkt anbieten, das durch solide, sichere, zuverlässige und wiederholbare Prozesse entstanden ist, die dem Menschen und der Umwelt Respekt zeigen.

Jedes Unternehmen kann und sollte sich aktiv zur nachhaltigen Entwicklung verpflichten.  Der Kampf gegen den Klimawandel, die Verpflichtung zu verantwortlichem Konsum und verantwortlicher Produktion bzw. zu nachhaltiger Innovation wird eine positive Dynamik erzeugen. Dies ist nicht nur für Umwelt und Gesellschaft von Vorteil, sondern führt auch zur Effizienz von Herstellungsprozessen, Abfallvermeidung und weniger unwirtschaftlichen Prozessen, auch zum Wohle der Gewinnmargen von Unternehmen. Das internationale Wachstum von Lavazza hängt somit unweigerlich von den Grundsätzen der Nachhaltigkeit ab.

Aus diesen Grundsätzen muss Lavazza seine  Inspiration nehmen, dabei die Mitarbeiter einbeziehen und motivieren, und das Gefühl der Zugehörigkeit zu einem Konzern verstärken, der finanziell stark ist und Aussichten für nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung und Wachstumschancen bietet. Die Verpflichtung, die auf uns als global führendem Unternehmen lastet, beschränkt sich nicht auf die Rationalisierung unserer Prozesse und unseres Energieverbrauchs.

Sie fordert uns auf, Sponsoren zu sein für unseren gesamten Geschäftszyklus, mit Kaffeebauern an der Verbesserung der Anbautechnik zu arbeiten und sie für die Zukunft nachhaltiger zu machen, und mit all unseren Partner zusammenzuarbeiten, um die größtmöglichen Auswirkungen auf die Umwelt und die Gesellschaft zu erzielen.

Antonio Baravalle

Chief Executive Officer of Luigi Lavazza S.p.A