Ernst Knam

Ernst Knam wurde 1963 in Deutschland geboren, ist jedoch im Herzen Mailänder und allen bekannt als der König der Schokolade. Nach langen Aufenthalten in verschiedenen europäischen Großstädten (und deren mit einem Michelin-Stern ausgezeichneten Restaurants) kam er Ende der 80er-Jahre nach Italien. Hier lernte er erst bei Gualtiero Marchesi und gründete dann sein eigenes Unternehmen, wo er seinen kulinarischen Stil entfalten konnte. Seine Konditorei wurde schließlich zu einer der berühmtesten Konditoreien in Mailand und auf der ganzen Welt.

 

1992 eröffnete er seine mittlerweile legendäre Konditorei in Via Anfossi 10 in Mailand. Durch Raffinesse und ungewöhnliche Kombinationen fielen seine Kreationen sofort auf. Sie orientieren sich an der saisonalen Verfügbarkeit der Zutaten, und Knams Interpretationen von Schokolade, Gewürzen und Früchten machen seine Spezialitäten unverwechselbar.

Dank seiner jahrelangen Leidenschaft für die Welt der Kreativität, egal welcher Art, sind seine Kreationen oft das Ergebnis von Anregungen und Fusionen aus den Bereichen Design, Mode, Architektur und Kunst. Knam war während der Fashion Week für die Gestaltung und Organisation des Caterings für verschiedene Stylisten, von John Richmond bis Cesare Paciotti, verantwortlich und ließ sich von Stoffen, Farben und Accessoires inspirieren, die er mit Formen und Geschmacksrichtungen kombinierte. Er kooperierte aber auch mit zahlreichen Künstlern und Designern, darunter Lorenzo Palmeri, mit dem er Home (is where I want to be) schuf, eine Schokoladenpraline für die Expo 2015.

 

Kein Wunder also, dass Ernst Knam als einziger Konditor zum Expo-Botschafter ernannt wurde und sich damit in die Reihen des internationalen Netzwerks der Meinungsführer begibt, die die Prinzipien des Leitthemas der Weltausstellung vermitteln: Feed the Planet, Energy for Life.

Seine eigene Fernsehsendung „Il re del cioccolato“ (Der König der Schokolade) macht ihn seit Jahren berühmt. Hier zeigt er sein Talent vor laufender Kamera und verblüfft seine Kunden, zu denen sogar einige VIPs gehören.

Er ist auch als Jury-Mitglied in zwei Live-Sendungen tätig: seit 2013 bei „Bake Off Italia“ und seit 2015 bei „Junior Bake Off Italia“. 2015 wurde er der Star von „Che Diavolo di Pasticceria!“ (Eine höllisch gute Konditorei!), wo er kurz vom Abgrund stehenden Konditoreien in ganz Italien Verbesserungsvorschläge gab.

 

Ernst Knam erhielt zahlreiche internationale Auszeichnungen, darunter: den ersten Preis in der Kategorie Konditorei des Toque d’Or in Luzern 1988 und 1990, den dritten Platz in der Kategorie Meister des Jahres des Toque d’Or in Luzern 1994, und Italiens Beste Konditorei des Jahres 2004 in Brüssel. Über kulinarische Grenzen hinaus, ganz im Stile Knams, gewann er die italienische Sandwichmeisterschaft in Rimini, das große Finale in Cancun und den Jurypreis bei der Europameisterschaft in Lyon 2005. Darüber hinaus wurde er zum italienischen Schokoladenmeister 2009/2010, zum italienischen Meister des Finger Foods 2011 und zum Eis-Weltmeister des World Ice Cream Cup 2012 als Kapitän des italienischen Teams und Schokoladenbildhauer erklärt.

 

Bislang hat Knam 19 Bücher veröffentlicht, die sowohl die Konditorei als auch die Kochkunst selbst als Thema haben. Die neueste Erscheinung des Meisters ist „La Versione di Knam – Il Giro d’Italia in 80 dolci“ (Knams Version – 80 Desserts rund um Italien), herausgegeben vom Giunti-Verlag. 

Weitere Köche

Harald Wohlfahrt
BIOGRAFIE ANSEHEN

Kevin Fehling
BIOGRAFIE ANSEHEN

Carlo Cracco
BIOGRAFIE ANSEHEN

Yannick Tranchant
BIOGRAFIE ANSEHEN

Ferran Adrià
BIOGRAFIE ANSEHEN

Massimo Bottura
BIOGRAFIE ANSEHEN