Moreno Cedroni

Unser Kaffee ist in den folgenden Restaurants erhältlich:

La Madonnina del Pescatore (Senigallia) Clandestino Susci Bar (Portonovo) und Anikò Salumeria Ittica (Senigallia). 

Moreno Cedroni wurde 1964 in Ancona geboren.

Zwanzig Jahre später eröffnete er die Madonnina del Pescatore, ein Luxusrestaurant in der wunderschönen Region Le Marche. 1996 erhielt er seinen ersten Michelin-Stern, 1999 Veronellis „Sole“-Preis und 2000 drei Gabeln vom Gambero Rosso.


Noch zu Beginn des neuen Jahrtausends eröffnete er in der Bucht von Portonovo in Ancona die Clandestino Susci Bar – ein Treffpunkt für Liebhaber von rohem Fisch. Bekannt als Pionier für Kreativität und Innovation in der Gastronomiewelt, gründete Cedroni 2003 das erste Fischfeinkostgeschäft: Anikò in Senigallia. Gleichzeitig gründete er Officina, eine Experimentierwerkstatt mit CE-Zeichen, in der Fischaufschnitt, Fischkonserven, Konfitüren, Marmeladen, Saucen und weitere, besondere Produkte hergestellt werden.
Im Januar 2004 veröffentlichte Moreno Cedroni sein neues Buch „Multipli di Venti“ (Das Vielfache von Zwanzig), worin er die Geschichte der ersten zwanzig Jahre seiner Karriere erzählt.

 

2005 wurde er Markenbotschafter von Lavazza. Im folgenden Jahr erhielt er die hohe Auszeichnung eines zweiten Michelin-Sterns für die Madonnina del Pescatore.

Im Oktober 2008 wurde er für sein Geschick und sein Können im Umgang mit Lebensmitteln sowie für seine Kreativität und sein Talent, Tradition und Innovation in der Küche zu vereinen, zum Gewinner des Kungsfenan, dem Swedish Seafood Award, erklärt.
Im Jahr 2011 brachte er mit dem Verlag Mondadori sein Buch mit dem Titel „Maionese di fragole“ (Erdbeermayonnaise) heraus.  Es ist das erste Buch, das Erzählungen mit Tipps über Ernährung und Rezepte für Kinder kombiniert – eine Mischung aus Erfindung und Neuinterpretation.
Im Jahr 2012 zählte das Wall Street Journal die Madonnina del Pescatore zu den zehn besten Fischrestaurants Europas.

Cedronis neues Buch „Susci più che mai“ (Susci mehr denn je) erschien 2014 im Giunti Verlag. Im selben Jahr wurde Cedroni in den Vorstand der FIPE (Italienischer Verband der Öffentlichen Einrichtungen) berufen, und im Jahr darauf wurde er Botschafter der Expo.

Im Jahr 2017 moderierte Moreno Cedroni das italienische Programm Top Chef zusammen mit Giuliano Baldessari, Mauro Colagreco und Annie Féolde.

Der berühmte Erfinder des Sushis nach italienischer Art wurde im Februar 2018 vom Norwegian Seafood Council zum norwegischen Stockfisch-Botschafter ernannt. Er verdankte dies seinen fundierten Kenntnissen über Fisch und dessen innovativer Neuinterpretation als Küchenzutat. 

 

Im Laufe seiner Karriere nahm er an zahlreichen renommierten Gastronomie-Kongressen teil, darunter Identità Golose, Lo Mejor de la Gastronomía, Gastronomika und Omnivore. Darüber hinaus kooperierte er mit zahlreichen Marken und übernahm Beratungsfunktionen, unter anderem mit Moschino, San Resort, Baglioni Hotels, Lavazza, San Pellegrino und McCann.

Seine Kochkunst gilt als anspruchsvoll – eine Art modernes Labor, so vielseitig und doch souverän, das sich an die Prinzipien der Simplizität hält und gleichzeitig die klassische Natur der Tradition mit frischeren Elementen vereint. Die Speisekarte der Madonnina del Pescatore ist „vieltönig“. Dazu gehört zum Beispiel ein humorvoller Ton, denn in den Speisekarten von Cedroni kommen die beliebtesten italienischen Redewendungen vor.

La Madonnina del Pescatore

In der Madonnina del Pescatore in Senigallia leitet der mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Koch Moreno Cedroni eine anspruchsvolle, flexible und durchdachte Küche, die hauptsächlich Fisch zubereitet. Gastronomische Höhepunkte sind das Sushi, das Steinbuttkotelett und das Frühstück.

Weitere Köche

Die Costardi-Brüder
BIOGRAFIE ANSEHEN

Davide Oldani
BIOGRAFIE ANSEHEN

Carlo Cracco
BIOGRAFIE ANSEHEN

Die Cerea-Brüder
BIOGRAFIE ANSEHEN

Alfredo Russo
BIOGRAFIE ANSEHEN

Ferran Adrià
BIOGRAFIE ANSEHEN

Massimo Bottura
BIOGRAFIE ANSEHEN