ZURÜCK
A Cup With

Imogen Davis

Veröffentlicht am 02 August 17

Falkenbändiger

 

Imogen kommt aus einer Falknerfamilie, dies war ihre Aufgabe von Kindesbeinen an. Zehn Jahre lang hat sie in Wimbledon gearbeitet zusammen mit Rufus, ihrem Wüstenbussard.

„Er schreckt die Tauben ab, ohne sie anzugreifen“, sagt Imogen, während Sie vor einem Cold-Brew Nitro Lavazza sitzt, „Tauben lieben Rasensamen und wissen natürlich nicht, wann ein Tennismatch im Gange ist.“

 

Imogen Davis
Imogen Davis

 

Mit einer Flügelspannweite von mehr als einem Meter wacht Rufus über das Gebiet rund um das Stadion und dient als Abschreckung für alle Vögel in der Region.

Als wildes Tier ist er nicht immer leicht zu handhaben, vor allem, wenn er wegfliegt, nachdem er genug zu essen hatte: „Einmal sass ich auf dem Centre-Court und wartete 24 Stunden auf ihn.“

 

Eine schwierige Aufgabe, aber eine, die eine wunderbare Beziehung hervorgebracht hat, und Wimbledon zum ältesten Turnier der Welt mit einem doppelten „Hawkeye“ macht.

 

Wir haben andere Artikel gefunden, die Sie interessieren könnten ...

MAGAZIN
Galerie Roland-Garros 2018

MEHR ERFAHREN
MAGAZIN
Australian Open 2018

Galerie

MEHR ERFAHREN
MAGAZIN
US Open 2017

Galerie

MEHR ERFAHREN
MAGAZIN
Australian Open 2016

Galerie

MEHR ERFAHREN
MAGAZIN
US Open 2016

Galerie

MEHR ERFAHREN
MAGAZIN
Roland-Garros 2016

Galerie

MEHR ERFAHREN
MAGAZIN
Roland-Garros 2017

Galerie

MEHR ERFAHREN
MAGAZIN
Wimbledon 2017

Galerie

MEHR ERFAHREN
MAGAZIN
Roland-Garros 2018

Galerie

MEHR ERFAHREN
MAGAZIN
I’m back

Agassi’s Diary

MEHR ERFAHREN