Andre Agassi spricht von der Mischung aus Bewunderung und Angst, die er stets gegenüber Goran Ivanišević, seinem Widersacher im Finale von 1992, verspürt hat. Wimbledon war schon immer eine Hassliebe für den Champion aus Las Vegas, der wegen seiner Nichtbeachtung von Regeln für mehrere Turniere gesperrt wurde.

Das entscheidende Match war ein Kampf bis zum letzten Schlag, als der kroatische Riese ins Straucheln geriet und die Trophäe einem ungläubigen und erschöpften Andre Agassi überlassen musste. Damit war ein neues Kapitel über Legenden des Tennis geschrieben worden.